Verband Schweizerischer Anatomie - Pathologie Präparatoren

 

21.02.2018


 

Wien, 14.02.2018

 

Ergänzende Information zur Stellenausschreibung an der Medizinischen Universität für

 

eine/n ObduktionsassistentIn

am Zentrum für Gerichtsmedizin

 

Die „Wiege der Gerichtsmedizin“ – www.gerichtsmedizin-wien.at - offeriert einen sicheren Arbeitsplatz mit einem tollen Arbeitsklima innerhalb eines jungen und engagierten Teams in einer der lebenswertesten und sichersten Städte im Herzen Europas:

https://www.wien.gv.at/politik/international/wettbewerb/rankings.html

 
 Es besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis.

 Unsere Obduktionsassistenten haben:

- eine abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung

- eine fachspezifische Ausbildung (kann in den ersten Monaten nachgeholt werden)

- PC-Grundkenntnisse

- Basiskenntnisse in Englisch

- Führerschein B + eigenes Fahrzeug für allfällige auswärtige Lokalaugenscheine und/oder Obduktionen (km-Geld wird extra abgegolten)

- Bereitschaft zu Fortbildungen

- Bereitschaft zu Auslandsaufenthalten

 

Unsere Obduktionsassistenten haben im Jahr 2017 unter anderem

- an circa 360 Obduktionen mitgewirkt,

- an circa 20 Lokalaugenscheinen an den jeweiligen Tatorten aktiv mitgearbeitet und

- während der Dienstzeit an diversen Fortbildungen an der MedUni Wien teilgenommen (Schwierige Gespräche in der Gerichtsmedizin, Kommunikation und Konflikte im beruflichen Alltag, Umgang mit Aggression und Konflikten, Grundkurs Erste Hilfe etc.)

Unsere Obduktionsassistenten erhalten zuzüglich zum monatlichen Grundgehalt folgende Vergütungen und Finanzierungen:

- Bezahlung (ruhegenussfähig) von Bereitschaftsdiensten (für Neuzugänge nach einer Einschulungsphase von circa 3-6 Monaten) während der Nacht und am Wochenende – siehe Kollektivvertrag

 http://br-wp.meduniwien.ac.at/fileadmin/br-wp/files/Wissenswertes/8._aktualisierte_Auflage_2017.pdf

- Bezahlung (ruhegenussfähig) von Überstunden (für Neuzugänge nach einer Einschulungsphase von circa 3-6 Monaten) während des Bereitschaftsdienstes im Falle eines Lokalaugenscheines

- eine spezielle, ruhegenussfähige ObduktionsassistentInnen-Zulage in Höhe von derzeit Euro 1.500,00 brutto 14x pro Jahr (für Neuzugänge nach einer Einschulungsphase von circa 3-6 Monaten)

- Mitwirkung bei der Fotodokumentation

- interne und externe Fortbildungen

- fachspezifische Englischsprachkurse

- allfällige Auslandsaufenthalte

- persönliche Coaching-Maßnahmen

 

Das ZGM wird Sie außerdem so weit wie möglich bei der Wohnungssuche und Etablierung in Wien (www.zuwanderer-fonds.at) unterstützen.

Interesse?

Dann richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Angabe der Kennzahl 2568/18 an:

personalabteilung@meduniwien.ac.at

Die Stellenausschreibung der MedUni Wien finden Sie unter folgendem Link:

https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/personalmitteilungsblatt-nr6/nr6-gerichtsmedizin-kennzahl-256818/