Verband Schweizerischer Anatomie - Pathologie Präparatoren

 

Berufsbild Human Präparatorin/Präparator mit Eidg. FA

 

1. a) Arbeitsgebiet:
Präpariersaal, Autopsiesaal. Anatomische, Pathologische und Rechtsmedizinische Institute

1. b) Anforderungsprofil:

Interesse an der Medizin
Psychische und physische Belastbarkeit
Diskretion und Verschwiegenheit
Pietätvoll
Teamfähigkeit
Bereitschaft zur Fortbildung und Selbstkontrolle
Hohe Flexibilität
Handwerkliches Geschick
Selbständige Arbeitsweise
Gute Umgangsformen

2.) Berufliche Handlungskompetenzen (Qualifikationsprofil)
Leitung eines Medizinisch-Technischen Teams
Organisation, Planung, Durchführung und Sicherstellung eines reibungslosen Präparations- und Autopsiebetrieb
Erstellen von Dienst- und Einsatzplänen
Erfüllen der Institutsziele
Ausbildung und Einführung neuer Mitarbeiter
Betreuen von Studierenden während ihrer Praktika
Kompetenz zur Konzepterstellung, Organisation, Planung und Materialverwaltung
Mitarbeit bei Forschungsprojekten
Erstellen und Durchführen von Sicherheitsmassnahmen
Erarbeiten und Einführen neuer Entnahmetechniken
Fachgerechte Bewirtschaftung sämtlicher Asservate der medizinischen Abteilung
Fachgerechte Entsorgung unter Einhaltung des Datenschutzes.
Kontakte mit Behörden, Kliniken, Angehörigen und Bestattungsfirmen
Pietätvoller Umgang mit den Verstorbenen
Kenntnisse der fotografischen Dokumentation
Grundkenntnisse der Chemie (z.B. Ansetzen von Lösungen, rezyklieren Alkohol/Xylol
Wartung und Reparatur von Geräten und Instrumentarien
Beherrschen der betriebseigenen Informationssysteme, Kenntnisse der allgemein üblichen Office-Anwendungen

3.) Berufsausübung
Vorbereiten der Verstorbenen für die Übergabe an die Angehörigen
Ausführen der präparatorischen Aufgaben bei Obduktionen
Vorbereiten der Verstorbenen zur Identifikation oder Abschiednahme im Aufbahrungsraum, gelegentliche Begleitung von Angehörigen
Herstellung von Knochenpräparaten als Beweisstücke oder zu Lehrzwecken
Kleine und grosse Einbalsamierungen
Lehrtätigkeit/Kompetenz zur Ausbildung der Ärzteschaft in den Organentnahmetechniken
Verantwortung zur Sicherstellung eines ganzjährigen Wochenend- und Feiertagsdienstes
Vertretung der Interessen des Präparatorendienstes an Sitzungen.
Wissen einbringen, Aufträge entgegennehmen und ausführen
Ausüben der Obhutspflicht der Verstorbenen

4.) Beitrag des Berufs an Gesellschaft und Wirtschaft
Erreichen eines hohen Wissensstandes zur Erhaltung der Konkurrenzfähigkeit gegenüber dem Ausland (Forschung, Lehre).
Beitragleistung zur Erfüllung der von ausserhalb übertragenen Aufgaben in Lehre, Forschung und Dienstleistung
.